8. CSD Mittelhessen
— zum ersten Mal in Marburg!

Übersicht

Demo, Straßenfest, Party: Alles zum CSD Mittelhessen 2019 in Marburg.

Wo ist der CSD Mittelhessen 2019?

Wo ist der Christopher Street Day Mittelhessen 2019?

In der Marburger Oberstadt auf dem Marktplatz, direkt vorm Rathaus ist das Straßenfest und die Bühne So sind wir deutlich sichtbar und zeigen Facetten der Vielfalt.

Wann ist der Christopher Street Day in Marburg?

Am Samstag, 22. Juni 2019, ab 11:00 Uhr öffnen die Infostände. Von 12:00 Uhr bis 13:30 Uhr zieht die Demonstration durch Marburg und endet am Straßenfest mit der offiziellen Kundgebung. Anschließend feiern wir mit einem bunten Bühnenprogramm bis zum Abend. Mit der CSD Party lassen wir den Tag ausklingen - bis zum nächsten Morgen.

Programmheft

Im Programmheft findest Du die Infos. Wir würden uns sehr freuen, wenn Du Deinen Freunden davon erzählst und den Link sendest.

Jetzt Programmheft ansehen.

Es liegt auch an vielen Orten in gedruckter Form aus.

Spenden

Wir arbeiten ehrenamtlich und gemeinnützig. Wir sammeln Spenden und würden uns sehr freuen, wenn auch Du uns unterstützt. Jeder Beitrag bringt LGBT*IQA Veranstaltungen in die Öffentlichkeit. Die Spenden werden von MARGAYS e.V. gesammelt und direkt für den CSD Mittelhessen verwendet.


Jetzt spenden auf margays.de (SSL-Verschlüsselt)

Anreise und Parken

Wenn Du mit dem Zug anreist, fährst Du bis zum Hauptbahnhof Marburg und läufst 20 Minuten bis zum CSD-Straßenfest in der Oberstadt.

Mit dem Auto kannst Du in den Parkhäusern parken. Infos findest Du auf den Seiten von Marburg Tourismus.

Der 8. CSD in der Mitte Hessens

Wir finden es super, dass Mittelhessen sich bunt zeigt. Wie die vergangenen CSDs waren, kannst du nachschlagen:

Vorprogramm und Stonewall-Woche zum CSD

Rund um den CSD Mittelhessen in Marburg wird es viele Veranstaltungen geben in Gießen und Marburg. Von Stadtrundführungen, Vorträgen, Transpi-Malen bis hin zum Brunch, sind es viele schöne Events.

Alle Veranstaltungen hier in der Übersicht.

Was ist ein CSD?

Der Christopher Street Day (CSD) ist ein Fest-, Gedenk- und Demonstrationstag von und für LSBTTIQ-Menschen. An diesem Tag wird für die Rechte dieser Gruppen sowie gegen Diskriminierung und Ausgrenzung demonstriert und gefeiert. LGBT*IQA (oft nur LGBT) ist eine Abkürzung für lesbische, schwule, bisexuelle, transgender, transsexuelle, intersexuelle und queere Menschen. Wenn wir „uns“ schreiben, meinen wir genau dies. Es handelt sich dabei um eine Gemeinschaft mit unterschiedlicher Thematik, deren Gemeinsamkeit es ist, nicht der Heteronormativität zu entsprechen.

Es geht um die sexuelle Orientierung gegenüber dem Partnergeschlecht, um die eigene Geschlechtsidentität und um körperliche Geschlechtsvariationen.

Eure Facette ist ein Teil des großen Bildes, egal wie nackt, welchen Fetisch oder welche Farben. Hauptsache bunt, schrill und auffällig!

Geschichte

Seit 2012 gibt es den CSD Mittelhessen. Nachdem Gießen und Wetzlar die letzten Jahre Austragungsort war, kommt der CSD Mittelhessen zum 1. Mal nach Marburg. Wir zeigen, dass Mittelhessen facettenreich und bunt ist.

Nachdem es 1990 den Auftakt zu „Provinz-CSDs“ in Marburg gab und in 1997 zum zweiten Mal, kehrt er in diesem Jahr zum ersten Mal als „CSD-Mittelhessen“ zum Jubiläum „50 Jahre Stonewall“ in die Universitätsstadt zurück! Es ist also insgesamt der 3. CSD in Marburg und der 8. CSD Mittelhessen.

Füreinander!

Demonstrieren für LGBT*IQA Ziele

Dieses Jahr ist ein Jahr der Jubiläen. Vor 100 Jahren haben wir Frauen* das Wahlrecht bekommen. Vor 50 Jahren waren die Stonewall-Riots. Eine Bewegung angefangen und ausgerufen von unterdrückten Menschen, die die LGBT*IQA Geschichte für immer verändert hat. Vor 10 Jahren wurde hier in Marburg das NoPlace-Bündnis gegründet, das sich aktiv gegen Sexismus, Homophobie und religiösen Fundamentalismus einsetzt. Zum 3. Mal findet ein CSD in Marburg statt, zum 8. Mal der CSD Mittelhessen.

Das sind alles Erfolgsereignisse und Grund für Freude. Doch wir sind noch lange nicht am Ende unserer Forderungen. Es gibt immer noch Gruppen, Institutionen und Gesetze, die versuchen unsere gewonnene Freiheit einzuschränken. Sei es die Diskriminierung von lesbischen Elternschaften, die nicht die Möglichkeit haben zwei Mütter einzutragen oder die Paragraphen 218 und 219, die sexuelle Selbstbestimmung verhindern. Aber auch die zwangspsychotherapeutische Beratung für Trans*Personen und Sexarbeiter*innen, zeigt die Absurdität der sogenannten Gleichstellung. Immer wieder müssen wir gegen Rechtsparteien, fundamentalistische Institutionen oder Gruppen kämpfen.

Aber wieso müssen wir das alleine machen? Es ist nicht nur Aufgabe der LGBT*IQA Gruppen gegen Personen, die eine verschlossene, diskriminierende Gesellschaft schaffen wollen, anzukämpfen. Wir rufen laut "Füreinander!", weil es uns wichtig ist, dass wir nicht nur für queere Rechte kämpfen, sondern auch Mehrfachdiskriminierung im Blick behalten, um allen Formen von Diskriminierung Widerstand zu leisten. Aber wir sagen "Füreinander!" auch, weil wir Solidarität von der Gesellschaft fordern. Es ist Aufgabe von allen, aktiv gegen Diskriminierung zu handeln und es sollte nicht nur auf unseren Schultern liegen, eine bessere Zukunft für queere Menschen und andere Minderheiten zu schaffen.

Schon 1990 standen auf den Straßen Marburgs Personen, die genau für diese Rechte kämpften und auch heute stehen wir hier um diese Forderungen weiter zu tragen. Wir werden nie aufhören dafür einzustehen, was menschlich ist. Füreinander und nebeneinander setzen wir ein Zeichen, dass queer ein unbestreitbarer Teil von Mittelhessen ist.

Wir sind unserem Motto treu!

Zum aktuellen Zeitpunkt (Anfang Januar 2019) ist folgende Strecke geplant. Sollte sich diese ändern, informieren wir vorher per Newsletter, Twitter und Facebook.

scouter Carsharing

Wir bedanken uns bei scouter Carsharing für die Bereitstellung eines Autos!

Auf der Bühne

Das Programm auf unserer Bühne auf dem Marktplatz in Marburg wird so vielfältig, wie der CSD und seine Besucher*innen. Zwischen den musikalischen Genüssen erwartet Dich ein buntes Programm mit Comedy, Diskussion, Kabarett und Politik. So wollen wir eure Facetten sehen und zeigen: Mittelhessen ist bunt und schrill!

Sobald wir mehr wissen, wird es hier stehen.

Du möchtest auf die Bühne um etwas zu sagen, zu zeigen, zu diskutieren? Super! Nimm Kontakt mit uns auf.

Bühnenprogramm auf dem CSD Mittelhessen 2019 in Marburg

Miss Bien & Frölein Blüm auf dem CSD Mittelhessen in Marburg

Miss Bien & Frölein Blüm

Ein beflügelndes Marching Duo mit groovenden Evergreens von „Wochenend‘ und Sonnenschein“ bis „Biene Maja“ sowie artistisch-komödiantischen Aktionen wie Pollenjonglage und Publikumsbestäubung.

DJ Marless auf dem CSD Mittelhessen in Marburg

DJ Marless

Bevor es ins KFZ zur Party geht, legt der musikalische Mittelhesse DJ Marless heiße Beats auf und macht Stimmung auf eine lange Nacht.

Mit feinstem House, Dance und Pop live abgemischt auf der Bühne macht er Lust auf mehr.

Rednerinnen auf dem CSD Mittelhessen in Marburg

Rednerinnen

Der politische Teil ist uns sehr wichtig. Gerade Vorblickend auf die anstehende Landtagswahl unterhalten wir uns genauer über diverse Themen.

Wir werden Menschen zu Wort kommen lassen, die über aktuelle Themen informieren und Meinungen vertreten. Vertreter_innen der LGBT*IQA (Lesben, Schwule, Trans-, Bi-, Intersexuell, Queer) und transidenten Initiativen, aus der Migrationsberatung, der Positivenselbsthilfe und betroffene Flüchtlinge werden reden.

Redebeiträge sind gerne gehört - nimm bitte unter Kontakt Verbindung mit uns auf. Danke.

Straßenfest

Die Facetten der Vielfalt Mittelhessens werden gezeigt mit Ständen. Für Speis und Trank wird gesorgt.

Standplan

Klicke auf das Bild, um es größer darzustellen

Der CSD Mittelhessen ist eine politische Veranstaltung - die Demo und die anschliessende Kundgebung senden ein Signal aus Mittelhessen in die Welt. Der CSD will aber auch aufklären, Berührungspunkte schaffen und helfen, Vorurteile abzubauen. Daher laden wir zu einem lauten, bunten, friedlichen Fest in Marburg ein.

Infostände

Regionale und überregionale Gruppen informieren über ihre Arbeit und LGBT*IQA Angebote in der Region

Die AIDS Hilfen in Mittelhessen, MARGAYS, IWWIT und Hessen ist Geil beantworten Fragen zu Safer Sex und stellen Ihre Arbeit vor.

Wenn du mit deinem Verein auch einen Infostand möchtest, nehme bitte Kontakt mit uns auf.

Essen und Trinken

Demonstrieren bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein macht durstig! Unsere Getränke-Crew kümmert sich um Euer leibliches Wohl. Ehrenamtlich und zu Gunsten des CSD Mittelhessen.

Safer Sex 3.0

Unter diesem Motto will ICH WEISS WAS ICH TU mit einer Testkampagne zum jährlichen HIV-Check motivieren. In Mittelhessen gibt es kostenlose Testangebote in Marburg und Gießen. Denn viele Menschen, die HIV-positiv sind, wissen nichts von ihrer Infektion.

Dabei ist klar:Neben dem Kondom gibt es heute weitere Safer Sex-Methoden zum Schutz vor HIV, nämlich die PrEP und Schutz durch Therapie. Wähle die, die gerade am besten zu dir und deiner Situation passt. Natürlich kannst du auch mehrere Methoden anwenden. Mehr Infos: www.iwwit.de/safer-sex und am Stand der Aidshilfe Gießen auf dem CSD.

IWWIT - Macht doch Jeder. HIV Test jährlich

Party

Licht aus, Musik an: Die Abschlussparty gehört zum CSD Mittelhessen wie die Regenbogenfahne. Bis in die frühen Morgenstunden feiern wir zusammen einen Tag voller Vielfalt. Marburg ist bunt.

Party CSD

Flirten und feiern

Den Abschluss des CSD Mittelhessen 2019 bietet die offizielle Party. Bis in den frühen Morgen kannst du neue Menschen kennenlernen, neue Bekanntschaften vertiefen, mit deinen Freunden feiern und deine Individualität ausleben!

Die bunte CSD Party, auf der alle Menschen ihre Facette zeigen können, wie sie gesehen werden wollen!

Wo und Wann

22. Juni (nach dem Straßenfest) ab 20 Uhr mit open end im KFZ Marburg (Erwin-Piscator-Haus, Biegenstraße 13, 35037 Marburg)

House, Dance, Pop, R&B auf einem riesigen Dancefloor. Einlass ab 16 Jahren.

Bis 20 Uhr spielt DJ Marless auf der Staßenfest-Bühne und anschließend kannst du ins KFZ.

Zum 50-jährigen Stonewall Jubiläum kommt der CSD nach Marburg. Taucht gemeinsam mit uns diesen Ort in die Farben des Regenbogens. Das CSD-Motto „Füreinander“, heißt auch verführt einander! Also egal woher ihr kommt und mit wem ihr nachhause geht - werft euch in weiß oder neon damit ihr unter dem Licht der Cheer Queer erstrahlen könnt.

Cheer Queer Marburg zum Christopher CSD Day

Noch Fragen?

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, dem Transparenz und offene Kommunikation wichtig ist. Wir antworten gerne.

22. Juni 2019 in Marburg und das ganze Jahr ansprechbar:

Schreib uns: kontakt@csdmittelhessen.de


Du kannst über margays.de das Kontaktformular nutzen um uns zu erreichen

Wer steht dahinter und finanzielle Hilfe

Der CSD Mittelhessen ist ein Verbund aus verschiedenen Vereinen, Institutionen und Gruppen. Diese haben sich zusammengeschlossen und den CSD Lahn gegründet. Der CSD Lahn tritt als Veranstalterin auf.

Der eingetragene Verein ist auf finanzielle Mittel angewiesen, weil eine große Veranstaltung viele finanzielle Ressourcen beansprucht. Der Verein und seine Vertreterinnen freuen sich daher über alle Sponsoren, Förderer und Zuwendenden.

In 2019 möchten wir uns für die große finanzielle Unterstützung der Universitätsstadt Marburg bedanken. Ein Danke geht auch an alle Sponsoren, wie Köhler Männermode, die Deutsche Aidshilfe, die Aidshilfe Hessen, die Kostbar in Marburg, dem Friseur Viktor Koskin, mykolter.de, dem Rechtsanwalt Michael Biolik. Auch Danke an die Spenderinnen und Spender, die über margays.de/spenden Geld dazugeben. Auch freuen wir uns über das Förderprogramm Demokratie leben! Geld zugewendet bekommen zu haben. Über das Auto von scouter für die Demonstration freuen wir uns.

Es ist Dein CSD:
komm' ins Team!

Der CSD lebt davon, dass viele Menschen ihn gestalten - im Vorfeld und am Tag selbst. Wir freuen uns über jede Idee und jede helfende Hand. Wenn Du mit dabei sein möchtest und den CSD 2019 mit gestalten möchtest, schreib uns. Wir freuen uns auf Dich!

Facebook von CSD Mittelhessen